Wir bedanken uns bei unserem Sponsor:

 

Training: Di/Do 19:00 Uhr


Laden...

Spielberichte

FC Baunach – SV Zapfendorf 1:1

Zwei verwandelte Elfer zum Remis

von red

Das von Schiri Schneider (Don Bosco) geleitete Spiel zeigte schon zur Pause den Endstand von 1:1. Die beiden Treffer der Partie fielen nach Strafstößen. Den ersten, der die Gäste in Führung brachte, verwandelte David Wicht. Kurz vor dem Seitenwechsel traf dann auch Dominik Schmeiduch ebenfalls vom Punkt aus. Bei diesem Stand blieb es auch in der Partie zwischen den beiden Kreisligen-Reserven, die Gastgeber mussten dabei eine fast halbstündige Unterzahl überstehen.

 

 

DJKTeuchatz – FC Baunach  2:3

Heimsieg verschenkt

von Beklo  (DJK Teuchatz)

Die Zweite Mannschaft der DJK Teuchatz konnte mit Toren von Florian Grasser und Mario Schick mit 2:0 in Führung gehen. Florian Grasser erzielte ein Traumtor nach Vorlage von Markus Vogel. Grasser´s Schuss aus 25 Metern senkte sich genau hinter den Baunacher Torwart ins lange Eck. Das 2:0 erzielte Mario Schick per Elfmeter nach Foul an Daniel Hoh, der im 16er zu Fall gebracht wurde. Jedoch erzielten die Baunacher kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer. Die Führung für die Gäste fiel jeweils nach gefährlichen Eckbällen. Teuchatz hatte in der zweiten Halbzeit kein Glück und traf noch zwei Mal Aluminium (Distanzschuss von Hoh und direkte Ecke von M. Schick). Weitere Chancen parierte der Gästekeeper. So wurden leider drei mögliche Punkte im Kofferraum mit nach Baunach entführt.

 

 

FC Baunach - SpVgg Rattelsdorf  0:4

 

 

SV Walsdorf – FC Baunach   1:1

Remis im Aufsteigerduell

von SVW Presse

Wie die Erstvertretungen sollten sich auch die beiden Zweiten Mannschaften der Aufsteiger aus Walsdorf und Baunach mit einem Remis trennen. Das erste Highlight der Partie bereits vor Anpfiff. Da der BFV keinen SR eingeteilt hat/einteilen konnte, stellte sich Vereinsfunktionär Jochen Gräbner zur Verfügung. Danke hier für den Einsatz in der allseits bekannten undankbaren Situation! Zur Partie: Nach einer couragierten Leistung beim Topfavoriten in Harnsbach ging der heimische SVW mit einem guten Kader, aber auch mit einer gewissen Portion Selbstbewusstsein in das Spiel der beiden Aufsteiger. Auf der anderen Seite war der unbekannte Gegner schwer einzuschätzen, man ging trotzdem mit dem Ziel ins Spiel, die drei Punkte zu holen. Aufgrund der SR-Situation verzögerte sich der Anpfiff um 25 Minuten, dies zeigte auch einen Effekt auf die erste Halbzeit der Partie. Der Gast aus Baunach versuchte sich zunächst im Pressing und nach Ballgewinn mit viel Tempo und Mannstärke nach vorne zu kommen, ohne dass es zu gefährlichen Situationen für das Tor von Heimkeeper Luft Jannik kam. Langsam kam auch die Heimmannschaft ins Spiel, versuchte sich einige Male mit Schüssen aus der Entfernung, welche ihr Ziel deutlich verfehlten. In der 25. Minute die Führung für die Walsdorfer, als Schneiderbanger sich erst den Ball erkämpfte, dann sich mit der Unterstützung von Wolf am 16er endgültig durchsetzen konnte, um dann aus spitzem Winkel mit links einzunetzen. Diese Führung gab leider nur kurz Aufschwung, denn bereits sieben Minuten danach machte man es dem Gast im Konter viel zu einfach, als man versuchte auf Abseits zu spielen und plötzlich drei Gästespieler ziemlich frei aufs Tor zulaufen konnten. Diese Chance ließ sich Gästeflügel David Anders nicht entgehen und stellte den Halbzeitstand von 1:1 her. Für die Heimmannschaft begann die zweite Halbzeit dann direkt katastrophal, als man beim von hinten Rausspielen den Gästen den Ball gab, woraufhin sich der an diesem Tag gut aufgelegte Große nicht zwei Mal bitten ließ und den Gast in Führung schoss. Dieser Rückstand erzeugte aber eine Trotzreaktion der Heimmannschaft, die nicht nur direkt durch Wolf ausgleichen konnte, sondern auch komplett die Kontrolle über das Spiel übernahm. So konnte man sich weitere Einschussmöglichkeiten erarbeiten, diese aber nicht zur eigenen Führung nutzen. Den Gast hatte man bis zur letzten Spielsituation nun absolut im Griff, bis plötzlich David Anders frei vorm Tor auftauchte. Im letzten Moment durch eine Grätsche von Kuschminder gestört, setzte er seinen Abschluss aber deutlich am Kasten vorbei. Insgesamt muss sich die Heimmannschaft ankreiden lassen, den Gegner zwei Mal eingeladen zu haben und sich somit eine ansonsten gute Leistung etwas verbaut zu haben.

 

 

SC Kemmern 2 - FC Baunach 2    3:2

Es wurde nochmal eng!

von SCK 2

Nachdem das Spiel in Harnsbach aus Personalmangel abgegeben werden musste, konnte SC-Coach Bernd Müller bis auf Torjäger Mietz fast seine Stammelf aufbieten. In der ersten Hälfte war die SC-Reserve klar feldüberlegen und konnte seine zahlreich herausgespielten Chancen auch zweimal durch Preis und Eichhorn nutzen. Die zweite Halbzeit war dann aufgrund der wesentlich mutiger spielenden Baunacher relativ ausgeglichen und die Gäste kamen durch einen Doppelschlag bis zur 75. Minute wieder heran. SC-Torwart Dippolt musste nun einige Chancen der Baunacher entschärfen und konnte seinen Kasten aber bis zum Schluss sauber halten.


SC Reichmannsdorf2 - FC Baunach2  2:0

Verdienter Sieg

von P. Herderich/ SC Reichmannsdorf

Bei bedecktem Abendrot traf die Reserve des SCR auf die Zweite der Schweden aus Baunach. Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel, bei dem die Heimelf die Kontrolle übernahm. Dicke Chancen konnten jedoch nicht in ein Tor umgemünzt werden. Erst in der 28. Minute traf Chris Reheuser nach sehenswerter Vorarbeit zur Führung. Wenig später setzte Oliver Schlick einen Schuss nach einem Alleingang in den linken Winkel zum 2:0. Daraufhin übernahmen die Hausherren weiter das Ruder, erspielten sich Chance um Chance, konnten aber keine dieser nutzen. Kurz vor der Pause vergab Chris Reheuser noch einen Elfmeter. Dieser konnte von einem Feldspieler gehalten werden, nachdem wenige Zeigerumdrehungen vorher der etatmäßige Torwart von Baunach verletzt runter musste (Gute Besserung an dieser Stelle vom SCR!). In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein nickliges Spiel, bei dem es der Schiedsrichter verpasste härter durchzugreifen. Nach Fouls von beiden Seiten taten sich beim SCR einige Spieler mit unfairem Verhalten hervor, was in der Gelb-Roten Karte für Bätz seinen Höhepunkt fand. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Ein Tor wollte jedoch an diesem Abend nicht mehr fallen. Ein verdienter Sieg des SCR 2, welcher erwartungsvoll in die kommenden Spiele geht. Der Reserve aus Baunach noch viel Erfolg in den kommenden Partien.

 


DJK Tütschengereuth – FC Baunach   2:4


FC 2 - SpVgg Mühlhausen2   8:0

Furioser Auftaktsieg

Nach neunmonatiger Zwangspause hatte das Warten endlich ein Ende und es konnte die neue Saison starten. Nachdem letztes Jahr die erste Mannschaft den Aufstieg in die Kreisliga feiern konnte, wurde die Baunacher Reserve zur neuen Saison in die A-Klasse 4 "versetzt". Genau wie der heutige Gegner aus Mühlhausen werden noch während der Saison einige Teams auf den FC Baunach warten, gegen die man vermutlich noch nie, zumindest nicht in den letzten Jahren gespielt hat.

Die Heimmannschaft konnte bis auf zwei Spieler aus dem vollen Schöpfen und ging entsprechend motiviert in die Partie. Die Heimelf hatte von Anfang an mehr von der Partie, allerdings ließ die Chancenverwertung anfänglich zu Wünschen übrig. Eduard Gahl konnte sich in den Anfangsminuten mehrfach gut über außen in aussichtsreiche Abschlussposition spielen, allerdings ging der erst Torabschluss gegen den Pfosten, der zweite Versuch wenige Minuten später ging knapp neben das Gehäuse. Tobias Kreyer konnte ebenfalls nach guter Einzelaktion durch Thomas Christoph dessen Zuspiel nicht verwerten und verzog aus guter Distanz knapp neben das Tor. Die Gäste aus Mühlhausen hatten ebenfalls zwei bis drei gute Möglichkeiten, diese entstanden jedoch meist aus Abspielfehlern der Baunacher Hintermannschaft. So dauerte es für das erste Tor bis zur 32. Minute. Gahl war nach einem schönen Zuspiel durch die Gasse frei durch, scheiterte zunächst noch am herauslaufenden Gästekeeper. Jedoch ging der Abpraller wieder zu Gahl, der die Übersicht behielt und auf dem mitgelaufenen Max Große quer legte. Dieser musste nur noch zum umjubelten Führungstreffer einschieben. Anschließend hatte Baunach noch durch Schmeiduch die Möglichkeit zu erhöhen, jedoch behielt der Keeper aus Mühlhausen die Oberhand. Kurz vor der Halbzeit konnte die Heimelf durch einen verwandelten Elfmeter durch Gahl auf 2:0 erhöhen. Dem Elfmeter ging ein Foulspiel des Gästekeepers an Max Große voraus, indem der herauseilende Torwart den Baunacher Stürmer am Sechzehnereck umgrätschte.

In der zweiten Hälfte ließen bei den Gästen merklich die Kräfte nach und es ereignete sich ein Schützenfest auf dem Baunacher Kunstrasenplatz. Den Anfang setzte wieder Max Große, anschließend erhöhte wieder Edu Gahl durch einen Foulelfmeter auf 4:0. Dem Elfmeter ging ein ähnliches Foulspiel wie beim ersten Strafstoß voraus, indem der Gästekeeper den Baunacher Stümer Große von den Beinen holte. Das 5:0 wertete der sehr gut leitende Schiedsrichter als Eigentor, wobei man den Treffer eigentlich Patrick Andretzky zuschreiben müsste. Das 6:0 erzielte Max Große durch einen platzierten Schuss ins kurze Eck. Das 7:0 erzielte nach Vorarbeit durch Andretzky Johannes Scheuering. Sein Schuss von der Torauslinie ging durch die Beine des Gästekeepers ins Gehäuse. Den Schlusspunkt zum 8:0 setzte der überragende Mann des Tages mit 4 Toren und zwei herausgeholten Strafstößen, Max Große.

Somit startete die Baunacher Reserve mehr als gelungen in die neue Saison. Den Gästen aus Mühlhausen, die jederzeit fair auftraten, wünschen wir noch viel Erfolg für die weitere Saison.